Müller Martini Holding AG übernimmt Hunkler Firmengruppe

Nach eingehender Prüfung haben die Inhaberfamilien die Zusammenlegung der Hunkeler Gruppe mit der Müller Martini Gruppe beschlossen. Die Müller Martini Holding AG hat alle Aktien der Hunkeler Firmengruppe übernommen. Die Familie Hunkeler und die Crédit Mutuel Equity haben mit dieser Transaktion sämtliche Anteile an die Müller Martini verkauft. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Hunkeler AG und Müller Martini AG sind jeweils globale Marktführer mit innovativen Lösungen für die Weiterverarbeitung von Papier nach dem Druck. Beide Unternehmen konzentrieren einen wesentlichen Teil ihrer Innovationskraft auf die wirtschaftliche Herstellung von individualisierten Druckprodukten innerhalb einer automatisierten Smart Factory.

Durch die Zusammenführung sehen beide Firmen grosse Chancen, ihre Innovationsaktivitäten zu bündeln sowie ihre globale Kundenbasis zukünftig durch gemeinsame Vertriebs- und Serviceaktivitäten noch besser bedienen zu können. Die beiden Eigentümerfamilien haben deshalb die strategische Transaktion beschlossen, die zur Akquisition der Hunkeler AG durch die Müller Martini AG führte. Bruno Müller: «Die Graphische Branche ist in stetem Wandel und fordert regelmässig nach neuen Innovationen. Mit der Zusammenführung der Schlüsselkomponenten der beiden Firmen wie Personal, Know-how und Technologie, werden wir unsere globale Kundschaft künftig noch besser mit innovativen Lösungen bedienen können.»   Stefan und Michel Hunkeler: «Zwischen Hunkeler und Müller Martini gibt es eine langjährige Partnerschaft und einen regelmässigen Austausch. Die Gelegenheit für den Zusammenschluss ist derzeit sehr vorteilhaft für beide Partner und unsere gemeinsamen Kunden, da sich dadurch erhebliche Vorteile in einer kombinierten Organisation ergeben. Auch für die Region Zofingen ist dies ein starkes Bekenntnis.»